• Sandstrahlen in Braunschweig und Hannover mit verschiedensten Techniken und Strahlmitteln

Sandstrahlen in Braunschweig und Hannover mit verschiedensten Techniken und Strahlmitteln

Erstellt am 13.08.2015

Wer vom Sandstrahlen spricht, meint damit eine technische Behandlung einer Oberfläche, die gemeinsam aus einem Druckluftstrahlen sowie einem festen Strahlmittel ausgeführt wird und die sowohl Oberfläche von Materialien als auch Werkstücken durch dieses Strahlgut eine völlig neue optische Attraktivität verleiht. Weil Sand eines der gebräuchlichsten Strahlmittel ist, wird auch bei Verwendung anderer Strahlmittel praktisch immer vom Sandstrahlen gesprochen.

Wer eine Oberfläche wieder in völlig neuem Glanz erstrahlen lassen möchte, kann sowohl Rost als auch grobe und feinere Verschmutzungen sowie auch Farbe oder Zunder und sämtliche anderen Verunreinigungen mittels Sandstrahlen entfernen. Neben der Glättung und Reinigung der Oberfläche ist es zudem auch noch möglich, die Oberflächengestaltung mittels Sandstrahlen vorzunehmen. Durch das Strahlen entsteht nämlich eine ansprechende Mattierung der Oberfläche, die einen Gegenstand optisch sehr aufwerten kann.

Während in der Vergangenheit sehr häufig Quarzsand als Strahlmittel zum Einsatz gelangte, ist dieser aber inzwischen in sehr vielen Ländern aufgrund der Silikose-Gefahr für Mitarbeiter nicht mehr zulässig. Allerdings gibt es nicht nur in gesundheitlicher Hinsicht, sondern auch was die unterschiedlichen Zwecke des Sandstrahlens angeht, inzwischen viele verschiedene Materialien, mit denen man sehr schöne Effekte beim Sandstrahlen erzielen kann.

Schlackestrahlmittel ist beispielsweise ein sehr preiswertes Einwegstrahlmittel, da es aus Abfallprodukten von Verhüttungsprozessen gewonnen wird. Das scharfkantige Bruchild hat zudem eine hohe Abrasivwirkung.


Kornrund ist ein sehr scharfkantiges Strahlmittel, das für die Entfernung von Rost auf Blechoberflächen und anderen Metallen perfekt geeignet ist. Auch Lackentfernungen lassen sich mit diesem Schleifmittel sehr gut umsetzen, zumal es eine raue Oberfläche erzeugt, auf der Neulackierungen perfekt haften.

Bei Granatsand handelt es sich um ein natürliches und aufgrund geringerer Scharfkantigkeit sanfter arbeitendes Schleifmittel für empfindlichere Oberflächen.

Kunststoff ist ein ferritfreies Strahlmittel, das wenig hart und scharf ist und eine schonende Oberflächenbearbeitung aufgrund der geringen Abrasivität umsetzbar macht. Zudem entsteht bei Kunststoff als Granulat weniger Staub.

Soll nur eine schonende Reinigung, aber keine Abrasivität, erzielt werden, wird auch sehr gern Trockeneis als Strahlmittel verwendet. Vorteilhaft ist, dass kein Strahlschutt anfällt. Der Nachteil liegt in hohem technischem Aufwand.

Wird die großflächige Bearbeitung von Oberflächen angestrebt, dann ist Hartguss ein gutes Schleifmittel, das in unterschiedlichen Körnungen erhältlich ist und deshalb auch vielfältig einsetzbar ist.

3FX media Werbeagentur
CROSSMEDIA WERBEAGENTUR kh8.COM